Regenbogenfische

 

 

Melanotaenia cf. ogilbyi "Kiura"

 

Auf unserer gemeinsamen  Fangreise im Januar 2015 und nochmals im Februar 2017, haben Hans-Georg Evers, Jeffrey Christian und ich, die Gewässer rund um den Sungai Kiura befischt und dabei diesen kleinen Regenbogenfisch entdeckt. Er bewohnt einen Schwarzwasserbach mitten im Regenwald. Es handelt sich um einen max. 6-7 cm großen Fisch, der zur Melanotaenia maccolochi-Gruppe gehört und sehr eng mit M.ogilbyi verwandt sein muss. Die Haltung und Vermehrung ist allerdings nichts für Anfänger. Man sollte sehr auf Wasserhygiene achten, da sie sonst sehr stark zur Geschwürbildung neigen. Auch schlüpfen die Jungfische nicht bei zu hartem Wasser oder überhaupt bei schlechten Wasserverhältnissen.

2 Männchen

Weibchen

Männchen beim Imponieren Schwarzwasserbach in der nähe des Sungai Kiura

Meine Wasserwerte Daten

PH

:

7,0 - 8,1

Ordnung

: Atheriniformes
Leitwert : 300 - 400 µS Familie : Melanotaeniidae
Temperatur : 24 - 26 °C Unterfamilie : -
Gesamthärte : 4 - 6° Artname : Melanotaenia ogilbyi
Karbonathärte : Herkunft : Schwarzwasserbäche und sumpfige Überschwemmungsgebiete in der Timika Region, 50 km westlich am Sungai Kiura und Mimika
Klima : tropisch
Lebensraum : Süßwasser
Endgröße : ca. 7 cm
Futter : Flocken-, Lebend- und Frostfutter
Minimale Beckenlänge : 80 cm
Vermehrung : Dauerlaicher, laichen in Mopps oder feinen Pflanzen

Literatur zu Melanotaenia ogilbyi:

Evers, Hans Georg(2011):Endlich da: Melanotaenia ogilbyi / Amazonas-Magazin / Nr. 38, November-Dezember 2011 / Seite 52-55

©Andreas Wagnitz | Diese Webseite verfolgt keine kommerziellen Ziele

Impressum